Heimdall the norse god and watchman
Nordische Mythologie

Heimdall – nordischer Gott

Heimdall, einer der populärsten nordischen Götter, der von Idris Elba im Marvel-Universum hervorragend dargestellt wurde, war der Wächter der Götter, der mit seinem Horn Alarm schlug, wenn die Feinde der Götter versuchten, über die Regenbogenbrücke nach Asgard zu gelangen.

Aber der Heimdall, dem wir in der nordischen Mythologie begegnen, war viel mehr als nur ein Wächter. Er schuf vielleicht eine soziale Ordnung unter den Menschen, opferte ein Ohr für große Macht und trank wahrscheinlich genauso gerne wie die anderen nordischen Götter.

Was wissen wir eigentlich über den Heimdall und den Mythos?

Wer ist Heimdall?

Die Bedeutung des altnordischen Namens Heimdall ist unklar, aber es könnte „der, der die Welt erhellt“ bedeuten. Dies könnte eine Anspielung darauf sein, dass Heimdall in irgendeiner Weise leuchtet, da er oft als der „hellste“ oder „weißeste“ der Götter der Asen beschrieben wird.

Er ist auch unter den Namen Rigr, Hallinskidi, Hullntanni bekannt, was soviel bedeutet wie „der mit den goldenen Zähnen“, und Vindler oder Vindhler, was „Beschützer gegen den Seewind“ bedeutet.

Heimdall war ein weiterer Sohn von Odin, obwohl er neun Mütter gehabt haben soll. Wenn Heimdall sich damit brüstet, sagt er nicht, wer seine Mütter sind. Es wurde jedoch vermutet, dass es sich um die neun Töchter des Meeresriesen Aegir handelt, die auch als die Neun Undinen oder die Neun Wellen bekannt sind.

Eigenschaften und Symbole von Heimdall

Vielleicht liegt es an Heimdalls außergewöhnlicher Abstammung, dass er so viele besondere Eigenschaften hat.

Heimdall braucht weniger Schlaf als ein Vogel und kann sowohl bei Tag als auch bei Nacht, also bei Licht und Dunkelheit, über 100 Meilen weit sehen. Sein Gehör ist ebenfalls so gut, dass er das Gras auf den Wiesen und die Wolle der Schafe wachsen hören kann. Möglicherweise verfügt er auch über eine gewisse Fähigkeit zur Voraussicht.

Es ist möglich, dass Heimdall sein ausgezeichnetes Gehör durch ein Opfer erlangte, so wie Odin die Weisheit aus dem Brunnen von Mim, der am Fuße des Weltenbaums Yggdrasil sitzt, durch das Opfern eines Auges erlangte.

In einer überlieferten Passage heißt es, dass Heimdalls hljod unter Yggdrasil verborgen ist. Der Begriff „hljod“ kann auf verschiedene Weise mit „Heimdalls Horn“, „Gehör“ oder „Ohr“ übersetzt werden.

Heimdall besaß auch das Horn Gjallarhorn, was so viel bedeutet wie „klingendes Horn“, das im gesamten nordischen Kosmos zu hören ist, wenn er es bläst.

Heimdall hatte ein Pferd mit goldener Mähne namens Gulltoppr, das er zur Beerdigung seines Bruders Balder ritt, nachdem dieser durch die Machenschaften Lokis getötet worden war.

Heimdall wird auch mit dem Widder in Verbindung gebracht, obwohl die Bedeutung dieser Verbindung nicht erhalten geblieben ist.

Heimdall, der Wächter von Asgard

Heimdalls Aufgabe unter den Göttern war es, als Wächter von Asgard zu fungieren. Es war seine Aufgabe, über die Bifröstbrücke zu wachen und Alarm zu schlagen, wenn sich Asgards Feinde näherten.

Heimdall, der Wächter von Asgard

Sein ausgezeichnetes Seh- und Hörvermögen scheint ihn zum perfekten Kandidaten für diese Rolle zu machen.

Aber obwohl dies seine Aufgabe war, scheint Heimdall kein ewig wachender Wächter gewesen zu sein, wie er in den Marvel-Filmen erscheint.

Vielmehr wohnte er in einer Festung namens Himinbjork, was Himmelsklippen bedeutet. Sie befand sich dort, wo die Bifröstbrücke, die brennende Regenbogenbrücke, die Asgard mit Midgard, der Welt der Menschen, verbindet, auf den Himmel trifft.

Es wird sogar beschrieben, dass er in seiner Festung köstlichen Met trinkt und zweifellos nach Anzeichen von Ärger Ausschau hält.

Heimdall der Ratsherr

Es ist bekannt, dass Heimdall auch an anderen Aktivitäten der Götter teilgenommen hat. Als zum Beispiel der Riese Thrym Thors Hammer stahl und die Götter zusammenkamen, um zu entscheiden, was zu tun sei, war es Heimdall, der vorschlug, Thor solle sich als Frau verkleiden und vorgeben, Freya zu sein, um den Hammer zurückzugewinnen.

Heimdall and Jotuns

Der Riese stahl den Hammer, und Loki ging der Sache nach. Thrym sagte Loki, dass er den Hammer nur dann zurückgeben würde, wenn die schöne Göttin Freya zustimmte, ihn zu heiraten. Freya, die Göttin der Liebe und Schönheit, die in der nordischen Mythologie oft von Riesen und anderen Figuren begehrt wurde, lehnte natürlich ab.

Heimdall schlug Thor vor, sich als Braut zu verkleiden und die Halskette Brinsgamen zu benutzen, die Freya immer trägt, um sich als Göttin auszugeben und in das Haus des Riesen einzudringen. Thor tat dies, begleitet von Loki. Und obwohl Thors enormer Appetit ihn fast verraten hätte, brachte er Thrym dazu, ihn zu heiraten.

Als Thrym Mjolnir enthüllte, um damit die Hochzeit zu heiligen – ein weiterer Zweck, dem der Hammer diente – ergriff Thor seinen Hammer und tötete alle Riesen in der großen Halle (außer natürlich Loki).

Vater der sozialen Ordnung

Heimdall könnte auch der Begründer der sozialen Ordnung der nordischen Gesellschaft gewesen sein. Einer Geschichte zufolge reiste er durch die Welt der Menschen und verbrachte jeweils drei Nächte mit drei Paaren.

Bei dem ersten handelte es sich um ein Leibeigener-Ehepaar, bei dem zweiten um ein Bauern-Ehepaar und bei dem dritten um ein Krieger-Ehepaar. Neun Monate nach seinen Besuchen brachte jedes Paar einen Sohn zur Welt, der die Stellung der Eltern in der Gesellschaft fortführen sollte.

Heimdall kehrte später unter dem Namen Rigr zurück und lehrte den Sohn des Kriegers die Geheimnisse der Runen, gab ihm einen Namen und nahm ihn als seinen eigenen Sohn an. Er wies den Jungen an, sich auf den Weg zu machen und sein eigenes Land zu erwerben, was er auch tat. Der Junge zeugte daraufhin seine eigenen Kinder, und die soziale Ordnung wurde gefestigt.

Heimdall beim Ragnarök

Laut der Ragnarök-Prophezeiung, die vorhersagt, was geschehen wird, wenn die Welt untergeht, ist es Heimdall, der sein Horn bläst, um die Götter und ihre Verbündeten zu warnen, dass die Riesen und die Toten sich auf den Weg über die Bifröstbrücke nach Asgard machen.

In der folgenden Schlacht werden viele der Götter sterben. Odin durch die Hand oder besser gesagt den Rachen von Fenrir, dem großen Wolf, einem Sohn von Loki, der dann von einem der anderen Söhne Odins getötet wird. Thor und die Midgardschlange Jormungandr, ein weiterer Sohn Lokis, werden bis zum Tod gegeneinander kämpfen.

Heimdall selbst wird mit Loki auf Leben und Tod kämpfen, wobei sich die beiden schließlich gegenseitig töten. Dies könnte der Höhepunkt einer andauernden Fehde zwischen den beiden sein. Einer Geschichte zufolge kämpften Heimdall und Loki einst in einer Siegelform um den Besitz von Freyas Halskette Bringsamen, wobei Heimdall die Halskette zurückholte und sie der Göttin zurückgab.

Heimdall wird also wie die anderen nordischen Götter im Ragnarök untergehen, und der Kosmos wird in der Leere versinken, wenn alle Dinge enden.

Heimdall in Mythos und Film

Wie vergleichen Sie den Heimdall der nordischen Mythologie mit dem Heimdall, dem wir im Marvel-Filmuniversum begegnen?

Heimdall in Mythos und Film
Heimdall in Marvel

Während beide Wächter der Götter sind, scheint Heimdall in Marvel weitgehend in die Rolle eines Wächters verbannt worden zu sein, während er in der Mythologie anscheinend viel mehr zu tun hat.

Was halten Sie von Heimdall?

Premium Handmade Jewelry :

VKNGjewelry shop viking bracelet pendants earrings rings

NEW : Premium Wooden Watches

Valknut and Bear Viking Wooden Watch
Viking Newsletter
We respect your privacy.