ymir the giant
Nordische Mythologie

Ymir in der nordischen Mythologie

Die meisten Kulturen haben eine Anfangsgeschichte, die beschreibt, wie die Welt entstanden ist. Das ist bei den Wikingern nicht anders.

Im Mittelpunkt der nordischen Schöpfungsgeschichte steht Ymir, auch bekannt als Aurgelmir, das erste aller Wesen. Die Wikinger glaubten auch, dass die Welt, in der sie lebten, aus dem Körper von Ymir geschaffen wurde.

Aber wie genau glaubten die Wikinger, dass das erste Wesen entstand, und wie verwandelte sich Ymir vom Vater aller Riesen in die Erde unter unseren Füßen? Und was hat Ymir mit dem christlichen Flutmythos zu tun? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden.

Ymir, der Schreihals

Ymir wird oft als das erste Wesen beschrieben, das ins Leben gerufen wurde, und zwar als Stammvater aller Riesen, wenn auch nicht als Stammvater aller Dinge.

Ymir, der Schreihals

Sein Name, Ymir, bedeutet im Altnordischen „Schreier“. Er ist auch als Aurgelmir bekannt, was „Sand- oder Kiesschreier“ bedeutet, Brimir, was in etwa „feuchtes Blut“ bedeutet, und Blainn, dessen Bedeutung unbekannt ist.

Urzeitriese

Dem nordischen Schöpfungsmythos zufolge gab es am Anfang zwei Welten. Muspelheim, eine Welt des Feuers und der Hitze, die hoch oben in den Ästen des Weltenbaums Yggdrasil existierte, und Niflheim, eine Welt des Eises und des Nebels, die sich zwischen seinen Wurzeln befand – falls der Baum zu diesem Zeitpunkt bereits existierte.

Urzeitriese Ymir

Zwischen den beiden Worten lag Ginnungagap, eine große Leere, in der nichts existierte. Doch als die Hitze von Muspelheim und die Kälte von Niflheim in dieser Leere aufeinander trafen, entstand ein Ur-Masse. Aus diesem ging Ymir hervor.

Ymir wurde von der Milch der Urkuh Audumla ernährt, die ebenfalls aus diesem Brei in der Leere hervorging.

Audumla wiederum erhielt sich dadurch, dass sie an Salzsteinen leckte, die ebenfalls aus dem Urschleim entstanden waren. Durch ihr Lecken zermürbte sie diese Steine, und ein anderes Wesen entstand aus ihnen.

Dies war der erste der Asengötter, Buri, der dann einen Sohn Bor gebar (wie oder mit wem ist nicht überliefert), der wiederum die Riesin Bestla heiratete, eine Nachfahrin von Ymir.

Vater der Giganten

Ymir war der Vater aller Giganten. Es heißt, dass er einen hermaphroditischen Körper hatte und dass sowohl männliche als auch weibliche Riesen aus seinem Körper hervorgingen, die aus dem Schweiß seiner Achselhöhlen entsprangen.

Vater der Giganten

Er scheint auch der Stammvater anderer Wesen gewesen zu sein, denn es wird beschrieben, dass ein sechsköpfiges Wesen aus seinen Beinen entspringt. Auch die Zwerge werden später als aus dem Körper von Ymir entstanden beschrieben.

Ymir war auch ein Vorfahre von Odin, denn Odin und seine beiden Brüder Vili und Ve waren die Söhne von Bor und seiner Riesin Bestla, die aus Ymir hervorgegangen sein muss oder von einem der Wesen abstammt, die aus Ymir hervorgegangen sind.

Der Tod von Ymir

In Anbetracht dessen scheint das, was im Schöpfungsmythos als Nächstes geschieht, eine Form von Vatermord zu sein. Der Geschichte zufolge waren Odin und seine Brüder so besorgt über die Scharen von Riesen, die aus Ymir hervorgingen, dass sie beschlossen, den Riesen zu erschlagen.

Der Tod von Ymir

Die meisten Darstellungen von Ymir zeigen, wie er entweder an der Urkuh Audumla säugt oder von Odin und seinen Brüdern erschlagen wird.

Die Brüder benutzten dann den Körper von Ymir, um „die Erde“ zu erschaffen, was im Grunde Midgard, das Reich der Menschen, und vielleicht andere Welten, die um das Zentrum von Yggdrasil herum existierten, zu sein scheint.

Es heißt, sein Blut wurde zum Meer, sein Körper und seine Knochen zur Erde und zu den Bergen, und sein Schädel wurde als Himmel über die neue Welt gehängt. Odin und seine Brüder nahmen auch Funken und Blitze aus Muspelheim und legten sie in Ymir’s Schädel, um die Sterne zu erschaffen, und benutzten Ymir’s Gehirn, um die Wolken zu erschaffen.

Zu diesem Zeitpunkt scheinen Odin und seine Brüder einen Mann und eine Frau erschaffen zu haben, indem sie einem Stück Holz, das sie an einem Strand fanden, Leben einhauchten. Sie setzten ihre Schöpfungen in die Welt, die sie bauen.

Aber die Brüder sahen, dass ihre Schöpfungen schwach und verletzlich waren, und sie waren besorgt, dass sie von den Riesen verletzt werden könnten. Also benutzten sie Ymir’s Wimpern, um eine schützende Grenze um diese Welt der Menschen zu schaffen. Dann verbanden sie ihre eigene himmlische Welt, Asgard, über die Regenbogen-Bifrostbrücke mit dieser Welt.

Sintflut-Mythos?

In Snorri Sturluson’s Version dieser Geschichte heißt es, dass Ymir’s Körper so viel Blut ausstieß, dass er alle Riesen tötete, bis auf einen, der sich rettete, indem er eine Arche für sich und seine Familie baute.

Ymir’s Körper so viel Blut ausstieß

Dieser Teil der Geschichte ist problematisch und ist wahrscheinlich der Versuch des Autors, den nordischen Schöpfungsmythos mit seinen eigenen christlichen Geschichten in Einklang zu bringen.

Laut der Poetischen Edda fragt Odin den weisen Riesen Vafthrudnir, ob er den ältesten von Ymir’s Verwandten nennen könne. Er antwortet, dass es Bergelmir ist, der Thrudgelmirs Sohn und Aurgelmirs Enkel war.

Dies würde Bergelmir zur „Noah“-Figur machen, zu dem Riesen, der die blutige Flut überlebte. Diese Geschichte deutet zwar darauf hin, dass die erste Generation von Ymir’s Nachkommenschaft auf irgendeine Weise ausgelöscht wurde, aber nicht, dass Bergelmir der einzige Überlebende eines kataklysmischen Ereignisses war.

Außerdem wird die Arche als für den Riesen und seine Familie, vermutlich seine Frau und Kinder, beschrieben. Auch wenn Snorri Sturluson es vielleicht nicht für nötig hielt, Frauen und Kinder unter den Überlebenden zu erwähnen, halten wir das für ziemlich bedeutsam.

Ymir und die Sintflut

Wir glauben, dass die Verbindung zwischen Ymir und dem Flutmythos ziemlich fadenscheinig ist und von Snorri Sturluson für seine eigenen Zwecke geschaffen wurde. Aber was denken Sie?

Sintflutmythen sind bekanntlich recht universell und haben in Kulturen aus Amerika, Asien, Afrika und Europa überlebt. Glauben Sie, dass die Wikinger ihre eigene Version des Flutmythos haben?

Use Code „WINTERSALE“ To Get 20% OFF Whole Store

Book : Best Seller

Norse Mythology Book

Viking Watches in Precious Wood

Valknut and Bear Viking Wooden Watch
Viking Newsletter
We respect your privacy.